0

Der Rebschnitt ist der erste Grundstein für die Qualität des Weines!

Impressionen von unserer Arbeit in den Weinbergen über die Wintermonate

In den Wintermonaten beginnt für uns die Arbeit draußen in den Weinbergen. Beim Rebschnitt wird das alte Holz bis auf eine oder zwei Fruchtruten entfernt. Bei den meisten Rebsorten wird die Qualität mit einer Fruchtrute höher, weil sich die Inhaltsstoffe der Trauben nicht auf zu viele Früchte verteilen müssen. Durch den Schnitt legen wir den ersten Grundstock für die Qualität des Weinjahrgangs. Der Rebschnitt ist echte Handarbeit und dauert bei uns ca. drei Monate.